Basel,  21 Februar 2004

Der erste Towerrun in der Schweiz und das sogar noch in Basel, da muss man ja mitmachen! Die Herausforderung war:

Messeturm Basel oder 31 Stockwerke
oder 542 Stufen oder 105 Meter in die Höhe.

Die "Strecke" bestand aus 650 Meter bis zum Turm/Treppenhaus und dann ein 542 Stufen verteilt auf einer relativ schmalen Beton-"Zick-Zack"-Treppe mit jeweils 15 Stufen. Da die Anzahl TeilnehmerInner (über alle Kategorien) von vorne herein auf ca. 500 beschränkt war, hatte ich mich bereits früh (als Breitensportler) über Internet angemeldet.

Die Startunterlagen sollten eine Stunde vor dem ersten Start einer Kategorie abgeholt werden. Die Organisation war prima, es gab einen "Fingerchip" für die Zeitmessung und etwas zu essen und trinken. Nach dem Abholen hatten Andreas, er war natürlich auch dabei, und ich noch genügend Zeit für einen kurzen Bummel durch "Sportdays" und die Basler Ferienmesse (Unterausstellungen der Basler Mustermesse - MUBA).

Die Startnummern waren alphabetisch nach Namen zugeordnet. Aus diesem Grund kam ich "Oerlemans" geraume Zeit vor Andreas ("Zillig"). Es wurde - pro Kategorie - mit einer Verzögerung von 15 Sekunden nach jedem Läufer gestartet. Auch dies klappte hervorragend! Auch Karola war bei meinen Start eingetroffen.

Dann gings los! Nach dem Einlaufstück konnte ich die ersten 10 Stockwerke mit zwei Stufen pro Schrit nehmen. Dann liessen die Kräfte langsam nach was jedoch reichte noch bis zum 20 Stock zu rennen, der Rest war dann ein kräftiges Gehen. Meine Herzfrequenz war auf 180-190 und meine Beine schmerzten. Mit dem Wissen, dass es nicht all zu lange dauern würde konnte ich jedoch durchhalten. Jeder Stock war angeschrieben. Dann war's schon fertig! Durch die Anspannung musste ich, wie viele andere Läufer, längere Zeit Husten. Laut Karola war das eine normale Reaktion. Das ich gegen Schluss wirklich nicht mehr so frisch aussah, war auch auf dem Bild im Artikel in der in der Basler-Stab zu sehen. Ich bin froh, dass nur meine Nummer und nicht mein Gesicht zu sehen sind ;-)

Meine Zeit war 04:52 womit ich in die Kategorie Breitensport/Herren bei 214 Teilnehmer auf den 121. Rang landete. Andreas wurde in der gleichen Kategorie mit 04:17 49.. Der Bestzeit (Kategorie Sport/Herren) war übrigens 2:56.

Es war ein schönes Erlebnis. Ich beschloss spontan mehr zu trainieren und ab und zu an weiteren Treppen-Läufen teil zu nehmen. Nachdem ich soviele Marathons gelaufen bin, habe ich jedoch noch Probleme mir vor zustellen für einen Anlass der wenige Minuten dauert weit zu reisen, aber wer weiss!

 
 
 
2004 all rights reserved - Trinakria  / 04.03.2004