Basel,  13. Mai 2007

In 2005 und 2006 war ich beruflich sehr engagiert und das Laufen geriet leider komplett in den Hintergrund. Ich spürte jedoch immer mehr, dass mir der Ausgleich fehlte und beschloss immer wieder nochmals anzufangen. April 2007 nahm ich dann ein mehr oder weniger regelmässiges leichtes Training auf. Als erstes Ziel hatte ich einen Marathon im Gehen am 12-Stunden-Lauf in Basel. Vor allem die einmalig freundliche Stimmung bei früheren Sri Läufe brachte mich auf diese Idee.

Da ich wirklich noch sehr untrainiert war, ging ich das Ganze bewusst sehr vorsichtig an, ich wollte auf gar keinen Fall etwas forcieren und meinenAufbau nicht stören.

Wie bei vorherigen Gelegenheiten war die Stimmung wieder sehr friedlich und gut. Nichts von nervösem Gedrängel wie bei vielen Marathons. Ich genoss es wieder im Läuferfeld zu sein auch wenn ich selbst „Geher“ war. Start um Mitternacht, leider für mich ohne Schlaf da ich am Samstag arbeiten musste.

Ich brachte die 38 Durchgänge ohne Pause hinter mich wobei ich gut auf beginnende Probleme achtete (Blasen, Zerrungen etc.). Ich war froh, dass nichts Derartiges auftrat. Zufrieden habe ich mich danach aufs Ohr gelegt, mit dem festen Vorsatz im 2008 (bei der 20. Austragung) wieder als Läufer dabei zu sein.

Objektiv betrachtet sind die Resultate natürlich nicht berauschend. Für mich jedoch, nach einem Jahr Pause und wenig Training eine Stimulans weiter zu machen!

Meine Zeiten waren (pro Runde von 1141.86 m):

Runde 09:54 09:38 09:32 09:42 09:32 10:10 09:37 09:47 10:12 10:12
Tot. 00:09:54 00:19:32 00:29:04 00:38:47 00:48:19 00:58:30 01:08:08 01:17:55 01:28:07 01:38:19
                     
Runde 11:28 11:03 09:17 12:28 11:03 11:33 11:05 10:53 10:39 10:30
Tot. 01:49:48 02:00:51 02:10:08 02:22:36 02:33:40 02:45:14 02:56:19 03:07:12 03:17:51 03:28:22
                     
Runde 10:46 10:53 10:23 10:55 11:51 10:53 11:24 11:07 11:15 12:10
Tot. 03:39:08 03:50:02 04:00:40 04:11:35 04:23:26 04:34:19 04:45:43 04:56 05:08:06 05:20:17
                     
Runde 11:40 12:18 12:08 12:32 11:46 12:11 12:02      
Tot 05:31:57 05:44:16 05:56:25 06:08:57 06:20:44 06:32:55 06:44:57      

Wie zu sehen ist, wirklich keine Superleistung. Naja, Marathon ist Marathon!

Bei den Organisatoren möchte ich mich für die gute Organisation und perfekte Verpflegung bedanken (100% vegetarisch!).

 
 
 
2006 all rights reserved - Trinakria  / 07.05.2007