5. self-transcendence Marathon Winterthur  14. September 2003

Mit Freude hatte ich erfahren, dass das Sri Chinmoy Marathon Team (SCMT) einen Marathon in Winterthur organisierte. Meine Freude beruhte darauf, dass das Basler 12-und 24 Stunden-Rennen, meine mit Abstand beliebtesten Anlässe sind, die ebenfalls vom SCMT organisiert werden. Für eine Beschreibung: siehe 12 Std. 2000, 12 Std. 2002, 24 Std. 2003.

Beim gleichen Anlass wurde ein 100 km Lauf, ein Marathon und ein Halb-Marathon gelaufen. Alles im Allem gab es ca. 50 Teilnehmer, ca. 10 für die 100 km (Meiner Meinung nach viel zu Wenig für das betreffenden Angebot!).

Der Parcours war entlang einem Bächlein und eine Rundstrecke von 2.5 km, die inkl. „Vorspann“, für die Marathonstrecke 18 Mal gelaufen werden musste. In der Kategorie Marathon, gab es leider nur zwei Läufer: Eine jüngere Dame namens Manuela und meine Wenigkeit. Wie gesagt, viel zu gering für einen derartigen Anlass!

Ich liebe kurze Rundstrecken (wie auch bei den 12-und 24 Std. Rennen). Es gibt einem die Möglichkeit, so richtig seinen Gedanken nachzugehen und man hat nicht das Gefühl, dass man den ganzen Weg wieder zurücklaufen muss! Das Wetter war mit etwas Herbstsonne schön. Die Betreuung, wie immer bei SCMT Anlässen, wirklich einmalig! Die Leute sind freundlich, man kommt sich sofort wie unter Freunden vor.

Ich genoss den Lauf und lief ein stabiles Tempo. Meine Rundenzeiten waren: 06:54, 14:02, 15:09, 14:00, 14:19, 14:25, 14:19, 16:08, 14:55, 14:40, 14:45, 14:35, 14:40, 15:36, 14:14, 14:32, 13:11 und 13:26

Ein weitere Vorteil eines kurzen Rundkurses ist, dass man dauernd Leute sieht und nie wirklich alleine läuft. Manuela lief nach dem Start etwas schneller ab als ich. Da sie jedoch ab Km 25-30 Krämpfe hatte, überholte ich sie in der drittletzten Runde. Ich hatte wirklich bedauern mit ihr. Das überhohlen hatte jedoch zu Folge, dass ich „Erster“ im Gesamtklassement wurde, eine Ehre die mir noch nie zuteil wurde!

Ich verabschiedete mich von Manuela wobei sie mir versicherte, am Frauenfelder im November teilzunehmen. Ich freue mich auf unser Wiedersehen!

Es war ein sehr schöner Lauf und ich werde versuchen an der nächsten Austragung wieder dabei zu sein. Ganz bestimmt werde ich auch den Lauf unter meinen Freunden und Laufbekanntschaften propagieren!

 

 


Bemerkung für den 100M Club: Nebst der Tatsache, dass a) der Anlass ausgeschrieben war, b) die Strecke gesichert vermessen war und c) total ca. 50 Läufer für den gesamten Anlass gab, zähle ich den Lauf, trotz nur zwei Läufern auf der Marathon-Distanz, als Nr. 36 auf meine Marathon+ Liste!

 

 
 
 
2003 all rights reserved - Trinakria  / 16.09.2003