Basel, 25. Oktober 2003

Basler zum Fünften!


Den Basler Marathon laufe ich immer wieder gerne. Er ist ein "Heimspiel", der Parcours - eine Runde von ca. 10 km um die Wiese - ist das Jahr hindurch meine Trainingsstrecke.

Am Morgen war es ziemlich kalt, jedoch schien ziemlich bald die Herbstsonne durch. Die Natur zeigte sich in den schönsten Farben. Es gab wieder ca. 500 Teilnehmer, die Stimmung war prima. Auch diesmal hat sich Karola bereit erklärt, als Streckenposten die Organisation zu unterstützen. Am Tag darauf - Sonntag - waren wir beide für den Ekiden-Marathon im Einsatz.

Ich fühlte mich in einer prima Stimmung und lief den ganzen Lauf hindurch sehr regelmässig. Es freute mich sehr, dass auch Andreas Zillig wieder dabei war, wir sind ca. 30 km zusammen gelaufen. Leider bekam er danach etwas Probleme mit seinen Knien und musste das Tempo etwas drosseln, wir haben uns dann getrennt und sahen uns am Ziel wieder, beide als Finisher versteht sich!

Für einen Bericht verweise ich gerne auf die der vorhergehenden Jahre (1999, 2000, 2001, 2002). Die grösste Aenderung war jedoch, dass erstmals Datasport die Hauptorganisation übernommen hatte, aus diesem Grund gab es erstmals Champion-Chips. Leider hat es jedoch meiner Meinung nach eine Panne mit der Zeitmessung gegeben, gemäss meiner Polar-Uhr (XTRainerPlus) hatte ich folgende Zwischenzeiten: 01:03:40, 01:03:44, 58:34, 59:33 und 12:40 gibt Total: 04:18:14. Datasport hatte für mich als Gesamtzeit 04:24:21 ermittelt. Bei derHalbmarathon-Marke gab es diesen Unterschied bereits! Gemäss mehreren Zuschauern gab es mit der Anlage technische Probleme, zeitweise war sogar die Zeitanzeige verschwunden! Aus diesem Grund sehe ich meine Zeit als richtig an.

.Wie dem auch sei, der Basler war wieder ein prima Laufereignis! Nächstes Jahr wieder!

 
 
 
2003 all rights reserved - Trinakria  / 07.11.2003